[herb-art]= Dr. Herbert Wiedergut 

"Sehen ist ein schöpferischer Akt der Bewusstwerdung, deren Inhalte der Künstler dem Betrachter seiner Werke zur Verfügung stellt.

Dies betrifft auch die Innen-Schau und damit Bilder, die im tiefen Erleben von Situationen und Gefühlen, ebenso in der Stille der Meditation ihren Ursprung finden.
Damit ist die Quelle des Sehens die individuelle Form des Bewusst-Seins eines jeden Menschen.

Der Künstler hat die Gnade, "Unsichtbares" sichtbar zu machen und im Betrachter seiner Werke eine Resonanz auszulösen."
(Herbert Wiedergut)

Der Arzt und Maler Dr. Herbert Wiedergut

Dr. Herbert Wiedergut [herb-art] wurde 1949 in Klagenfurt am Wörthersee geboren und war viele Jahre als Mediziner und Künstler im In- und Ausland tätig.
Bereits im Alter von 15 Jahren begann er am Gymnasium in Tanzenberg unter Professor Hetzendorfer mit der Ölmalerei. Trotz seines Medizinstudiums und der Arbeit als Arzt hat ihn die Malerei immer begleitet.
Von 1996 bis 2008 widmete sich [herb-art]verstärkt seiner professionellen Malerei in Deutschland, Kanada und Südafrika. Auf dieser Homepage möchte er Ihnen als [herb-art] seine Arbeiten als Freischaffender Maler präsentieren.


[herb-art]'s Werke 

Ölmalerei - oil paintings

Die Ölmalerei ist seit dem 15. Lebensjahr [herb-art's] Lieblingstechnik. Hier stehen Ihnen verschiedene Schaffensperioden zur Auswahl. Der Malstil von [herb-art] hat sich je nach "Aufgabenstellung" geändert. Manches ist expressiv, andere Arbeiten sind "sehr genau" und naturalistisch gemalt.

----> zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

Pastellmalerei

Pastellkreiden verwendet [herb-art] besonders gerne bei Landschaftsbildern und Portraits. Es ist eine sehr "direkte" Maltechnik, die wenig Korrekturen erlaubt. Die Leuchtkraft der Farben und die Verwendung farbigen Papiers bieten einen besonderen Reiz in dieser Malerei.

<---- zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

Acrylmalerei

Zur Acrylmalerei hat [herb-art] erst in späteren Schaffensperioden gefunden. Seine Lieblingstechnik war und ist noch immer die Ölmalerei, die er seit seinem 15. Lebensjahr betreibt. Dennoch sind in den letzten Jahren hauptsächlich Acrylbilder entstanden. Vorteil war die schnelle Trocknungszeit und der Wegfall der Belastung durch die Lösungsmittel.

----> zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

Aquarelle

Eine Sammlung von Aquarellen, die meist in der freien Natur entstanden sind. Arbeiten aus der Gymnasialzeit. Viele Bilder wurden in Canada gemalt, am Lake Huron, teilweise im Boot. Frühe Aquarelle aus den 60er Jahren sind aus seiner Schulzeit im Marianum Tanzenberg.

<---- zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

Grafik

Reiseskizzen aus Afrika, Canada und Europa.
Weiters Zeichnungen und Entwürfe zu Ölgemälden.
Zeichnungen aus der Gymnasialzeit sowie anatomische Skizzen, die [herb-art] während des Medizinstudiums angefertigt hat.
Kaltnadelradierungen und Holzschnitt.
Insgesamt ein umfangreicher Bereich an Arbeiten, Skizzen und Ideen.

----> zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

SELBSTPORTRAITS

Die Selbstportraits von [herb-art] datieren bis in das Jahr 1965 zurück. Bereits damals schaffte er den Schritt von der Bleistiftzeichnung zur Ölmalerei. Viele Zeichnungen folgten während seines Medizinstudiums. Ab 1996 widmete sich [herb-art] verstärkt der Malerei und es entstehen zahlreiche Selbstportraits in Ölmalerei. Dabei dienten verschiede Stile als Ausdrucksmittel. Sind es anfangs expressionistische Bilder, entstehen in weiterer Folge Trompe l'oeil - Bilder, in denen [herb-art] die Leinwand scheinbar auflöst und den Keilrahmen sichtbar werden lässt. Im Rahmen der Beschäftigung mit dem Mikrokosmos entstehen Bildnisse, die sich aus zellulären Anteilen zusammenfügen.

<---- zu den Bildern durch [Klick] auf das Bild

Organspende

"LEBEN & TOD"
Das Magazin zum Thema Leben und Sterben Ausgabe Nov. 2018

Nicht ich habe das Magazin gefunden, sondern wegen des Themas "Organspende" ist meine Internetseite gefunden worden. Dem Wunsche des Chefredakteurs, Herrn Klaus Gertoberens, bin ich gerne nachgekommen, mein Ölgemälde als Bildmotiv für diese Ausgabe des Magazins zur Verfügung zu stellen.
Als Arzt und Künstler freue ich mich, darüber "doppelt".

Bevor ich hier mehr verrate: Klick einfach auf den Link und bilde Dir Deine eigene Meinung zu diesem hochbrisanten Thema. Viele weitere wichtige und interessante Artikel warten auf Dich.

Und noch etwas: Das Thema Organspende ist für JEDEN irgendwann ein Thema: als Empfänger oder als Spender!
Du kannst das Thema verdrängen oder Dich frühzeitig oder rechtzeitig darüber informieren und deine eigene Wahl treffen.

Schaffe klare Verhältnisse im Umgang mit deinem Körper! Noch hast Du Zeit!?

Video mit Selbstportaits aus 5 Jahrzehnten

Meine Zusammenstellung an Selbstportraits, beginnend 1965.

Artikel im Deutschen Ärztejournal

"Der niedergelassene Arzt"

Copyright Dr. Herbert Wiedergut

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.